Die Charmanten Travianer


 
StartseitePortalGalerieFAQAnmeldenLogin

Teilen | 
 

 TAG 12: Es droht Krieg

Nach unten 
AutorNachricht
-Selene-
Admin
Admin
avatar

Weiblich
Anzahl der Beiträge : 237
Alter : 33
Ort : Bensheim
Anmeldedatum : 09.06.08

Travianer
Hauptberuf: Holzfäller
Zweitberuf: Köhler

BeitragThema: TAG 12: Es droht Krieg   18.10.08 12:51

TAG 12
1. Es droht Krieg(Questnummer: 72)
Erneut kommt eine Nachricht von Tonkarius, wir haben anscheinend die
Schuld an einem drohenden Krieg. So schnell wie möglich sollen wir im
Palast vorsprechen.

  1. Weil wir Lumpiks Grundstück zerstört haben, droht das Germanenreich mit Krieg. Wir sollen den Streit mit Lumpik schlichten.
  2. Lumpik verlangt von uns Schadenersatz: 9876 Gold und 50 Silber!
  3. Den entscheidenden Hinweis, wie wir diese Geldsumme auftreiben
    können, liefert uns Shaurik. Er ermuntert uns, doch den Weg des Bösen
    zu beschreiten. Wir müssen uns allerdings für einen Weg entscheiden,
    die hier im folgenden beschrieben sind. Eine nachträgliche Änderung des
    Wegs ist nicht mehr möglich!


    1. Der Weg der Kraft

      1. Bei diesem Weg müssen wir Livius und seine Frau Botoxine um ihre
        Altersvorsorge bringen. Dazu müssen wir zunächst mal die Lage
        ausspionieren.
      2. Vor Livius’ Haus hat sich Tombo postiert, um seinen freien Tag zu genießen. Er wünscht sich ein Clubsandwich von Heiderose.
      3. Den gibt uns Heiderose sogar für umsonst. Glücklicherweise vergisst
        Tombo alles um sich herum, wenn er einen isst, so dass wir problemlos
        in Livius’ Haus können.
      4. Von Livius erfahren wir, dass sie Schmuck im genau richtigen Wert
        vergraben haben. Botoxine verrät uns dann noch die ungefähre Position,
        indem sie von Lorenas Kätzchen redet.
      5. Lorena verrät uns auch, wo das Kätzchen vergraben ist: Südlich von
        Botoxines und Livius’ Haus beim kleinen Wasserfall. Wenn wir dort
        graben finden wir auch tatsächlich den Schmuck, mit dem wir zu Lumpik
        zurückkehren.
      6. Lumpik gibt sich mit dem Schmuck zufrieden.
      7. Als wir Tonk von der Besänftigung der Germanen erzählen, zieht er uns jedoch 30 BP als Strafe ab.

    2. Der Weg der List

      1. Bei diesem Weg müssen wir die Bank von Gallien ausrauben.
      2. Tombo steht vor der Bank und wünscht sich ein Clubsandwich von Heiderose.
      3. Den gibt uns Heiderose sogar für umsonst. Glücklicherweise vergisst
        Tombo alles um sich herum, wenn er einen isst, so dass wir problemlos
        in die Bank können.
      4. Dummerweise haben wir ein so ehrliches Gesicht, dass es sich der
        Bankier merken kann. Also besorgen wir uns von Pilou eine Hundemaske.
      5. Zurück in der Bank wählen wir die Maske im Inventar aus und überfallen die Bank.
      6. Die Beute bringen wir zu Lumpik, der sich damit zufrieden gibt.
      7. Als wir Tonk von der Besänftigung der Germanen erzählen, zieht er uns jedoch 60 BP als Strafe ab.

    3. Der Weg der Magie

      1. Bei diesem Weg stehlen wir eine Vase entsprechenden Werts aus Tonkarius’ Palast.
      2. Zuerst fragen wir Tonkarius, ob er eine solche Vase besitzt.
      3. In der 1. Etage nehmen wir die erste Tür links, wir kommen in einen
        Raum mit zwei Teichen. In der linken Ecke finden wir die Vase.
      4. Tombo, den wir hier antreffen, wünscht sich ein Clubsandwich.
      5. Den gibt uns Heiderose sogar für umsonst. Glücklicherweise vergisst Tombo alles um sich herum, wenn er einen isst.
      6. Die Vase ist allerdings zu schwer für uns. Von Matricia bekommen
        wir einen Zauberspruch, mit dem wir die Vase tragbar machen können:
        Salmei Dalmei Adonei
      7. Die Vase bringen wir zu Lumpik.
      8. Als wir Tonk von der Besänftigung der Germanen erzählen, zieht er uns jedoch 40 BP als Strafe ab



_________________
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://www.die-charmanten-travianer.de/
 
TAG 12: Es droht Krieg
Nach oben 
Seite 1 von 1

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
Die Charmanten Travianer :: 3. Generation-
Gehe zu: